Was ist Check.Digitalisierung?

Die Eckpunkte auf einen Blick:

       
Was bekomme ich?   Was bedeutet Digitalisierung für meine Ordination?
Die Digitalisierung im Arzt-Patienten-Kommunikationsprozess
Welche Herausforderungen erwarten mich durch die Digitalisierung?

 
Warum profitiere ich davon?   Persönliches Coaching, um fit für digitale
Zukunft zu sein.
Digitalisierung ist ein zunehmender Wettbewerbsfaktor
Effektivere und effizientere Therapie durch Digitalisierung möglich

 

Digitalisierung ist als Schlagwort in aller Munde. Politiker sorgen sich darum, dass Länder bei der Digitialisierung nicht den Anschluss verlieren. Breitband-Internet Ausbau als beliebte Maßnahme der Digitalisierung. Es scheint, als wäre Digitalisierung heute omnipräsent. Keiner kommt mehr an der Digitalisierung vorbei.

Doch betrifft mich als Arzt Digitalisierung in der Medizin?

Ändert die Digitalisierung die Art, wie Medizin gelebt wird? Hat Digitalisierung für mich als niedergelassenen Mediziner eine Auswirkung auf meine Arbeit? Bedeutet Digitalisierung bloß weitere Dokumentationspflichten, die mich von der Arbeit mit den Patienten abhalten und zu meinem eigenen Bürokraten machen?

Sie nutzen bereits eine Arztsoftware in Ihrer Ordination? Ja? Dann ist Ihre Ordination schon digitalisiert!

Fein! Das heißt, das Thema Digitalisierung ist für den niedergelassenen Mediziner mit eigener Ordination damit gegessen?

Bei weitem nicht - aber es zeigt ganz gut, was Digitalisierung im Kern eigentlich bedeutet:

Digitalisierung ist die elektronische Umsetzung eines bereits bestehenden Prozesses. Im Fall der Arztsoftware bzw. Ordinationssoftware besteht der zu Grunde liegende Prozess (=Arbeitsablauf) schon seit jeher:

Der typische (analoge) Behandlungsprozess in einer Arztpraxis sieht folgendermaßen aus:

  1. Der Patient ruft in der Arztordination an und vereinbart einen Behandlungstermin.
  2. Das Sekretariat notiert den Termin in einem Tischkalender.
  3. Zum jeweiligen Datum erscheint der Patient in der Ordination.
  4. Das Sekretariat hakt den Termin ab und informiert den behandelnden Arzt, dass der Patient eingetroffen ist.
  5. Der Arzt führt seine medizinische Behandlung durch und dokumentiert Anamnese, Diagnose und Therapie (erbrachte Leistungen) auf eine Papierkartei.
  6. Auf Basis der in der Kartei vermerkten Leistungen wird dem Patienten eine Honorarnote ausgestellt bzw. die Verrechnung mit der jeweiligen Sozialversicherung durchgeführt.

So (oder ähnlich) läuft der typische Prozess der Behandlung eines Patienten ganz analog ab.

Was bedeutet Digitalisierung anhand dieses konkreten Beispiels eines Organisationsprozesses in der Arztordination?

Digitalisiert kann dieser Prozess durch eine Arztsoftware folgendermaßen unterstützt werden:

  1. Der Patient öffnet die Website des Arztes und wählt einen freien Termin aus dem Kalender aus.
  2. Der Termin wird automatisch auch in den Terminkalender der Arztsoftware übernommen.
  3. Kurz vor dem gewählten Termin erhält der Patient eine automatische Terminerinnerung per SMS.
  4. Der Patient erscheint zur Behandlung zu dem gewünschten Termin in der Ordination.
  5. Der Arzt führt seine medizinische Behandlung durch und dokumentiert Anamnese, Diagnosen und Leistungen direkt in seiner Arztsoftware.
  6. Die Honorarnote bzw. Abrechnung mit der Sozialversicherung werden automatisch auf Grundlage der Eingaben in die Arztsoftware angestoßen.

Dieses Beispiel zeigt die beiden wesentlichen Stoßrichtungen zur Optimierung, die Digitalisierung bietet:

Wir sehen hier, dass Digitalisierung voraussetzt, dass bereits ein geordneter Arbeitsablauf (Organisationsprozess) existiert. Dieser Prozess kann dann mithilfe der im Rahmen der Digitalisierung zur Verfügung stehenden Mittel optimiert werden.

Warum Sie von Check.Digitalisierung profitieren?

Die Digitalisierung in der Medizin ist bereits voll auf dem Vormarsch. Sei es durch Unterstützung in der Diagnose oder bei der Optimierung von administrativen Prozessen.

Digitalisierung in der Medizin muss nicht automatisch eine künstliche Intelligenz sein, die radiologische Befunde generiert. Wie gezeigt, kann Digitalisierung auch an kleinen Punkten ansetzen, die bereits großes Potential für Optimierung zeigen.

Mit dem Check.Digitalisierungspaket erhalten Sie ein Digitalisierungscoaching, das auf Ihre individuellen Anforderungen zugeschnitten ist. Wir erarbeiten gemeinsam Ansätze und Möglichkeiten, wie Sie persönlich in Ihrer Ordination von den Möglichkeiten, die Digitalisierung bietet, profitieren können.

So können Sie effizientere und effektivere Therapie und Behandlungspfade definieren und sehen, wie Digitalisierung helfen kann, neue Wege in der Medizin zu beschreiten. So werden Sie fit für eine digitale Zukunft als niedergelassener Mediziner.